Responsive image

on air: 

Joschka Heinemann
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Milder Winter sorgt für volle Streusalzlager

Das ungewöhnlich milde Winterwetter wird auch besonders kostengünstig für den Umweltbetrieb der Stadt – und damit auch für uns Bielefelder. Wenn nicht noch der große Wintereinbruch kommt. In den Streusalzlagern der Stadt befinden sich zurzeit 4.800 Tonnen Salz. Nach zwei zuletzt sehr schneereichen Wintern sind alle drei Lager randvoll, sagte uns Rainer Hempelmann vom Umweltbetrieb. Bisher wurden erst 100 Tonnen in sechs Einsätzen. Zum Vergleich: Im vergangenen Winter hat der Umweltbetrieb 5.200 Tonnen Streusalz verbraucht. Alles, was jetzt an Streusalz übrig bleibt, kann bis zu fünf Jahre gelagert und genutzt werden.