Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mithäftlinge sollen aussagen

Im Fall des getöteten 5-jährigen Dano aus Herford wird schon heute weiterverhandelt. Geladen sind die Mithäftlinge des Angeklagten. Vor ihnen soll der 43-jährige ein Geständnis abgelegt haben. Gestern hatte er eine Erklärung verlesen lassen. Darin gab er zu den Jungen getötet zu haben. Er sei in Rage gewesen wegen eines Streits mit seiner Lebensgefährtin. Er stritt aber ab Danos Tod gewollt zu haben. Diese Aussage weicht jedoch von den Erkenntnissen der Gerichtsmedizin ab. Die Mithäftlinge sollen Licht ins Dunkel bringen. Ihnen soll er auch den Mord an seiner Nicht Jenisa gestanden haben. Auf ihre Hinweise hin konnte die Polizei die sterblichen Überreste des Kindes finden.