Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Mordprozess wird fortgesetzt

Vor dem Bielefelder Landgericht wird zur Zeit der Prozess um den sogenannten Maskenmord von Jöllenbeck fortgesetzt. Der 19jährige Angeklagte hat für heute eine Aussage angekündigt. Er werde die Tat abstreiten, sagte uns sein Verteidiger am ersten Verhandlungstag. Die Polizei hatte allerdings Spuren des Opfers bei dem 19jährigen gefunden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er seine 82jährige Vermieterin getötet hat. Er soll mit einer Horrormaske verkleidet gewesen sein und über 40 Mal auf sie eingestochen haben. Heute werden in dem Prozess auch die ersten Zeugen gehört.