Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Nach tödlicher Attacke Elefantenkuh im Safariepark

Nach einer tödlichen Attacke auf einen Spaziergänger ist gestern die Elefantenkuh „Baby“ im Stukenbrocker Safariepark angekommen. Der Elefant brach im Odenwald aus einem Zirkus aus und griff offenbar einen Spaziergänger an, der dann starb –  warum der Elefant ausbrach, steht noch nicht fest. Die Tierschutzorganisation PETA hatte den Betreibern des Zirkusses aber schon mehrfach nicht artgerechte Tierhaltung vorgeworfen. Im Safariepark hat die Elefantenkuh jetzt ein neues Zuhause gefunden: nach Parkangaben habe man keine Angst den Elefanten zu übernehmen. Man halte das Tier für nicht extrem gefährlich. Das was geschehen sei, sei ein tragischer Unglücksfall.