Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neue Gespräche über forensische Ambulanz

Als die Pläne das erste Mal im vergangenen Jahr bekannt wurden, sorgten sie für Aufregung in Bielefeld- jetzt wird wieder über eine forensische Ambulanz in Bielefeld nachgedacht. Polizeipräsident Erwin Südfeld hat sich mit OB Pit Clausen bereits darüber verständigt, so das "Westfalen Blatt".
Der Polizeipräsident sieht in der Fachambulanz für entlassene Straftäter einen Sicherheitsgewinn für Bielefeld. Denn Straftäter würden sowieso in ihre Heimatgemeinden entlassen, allerdings bisher ohne Therapie. Auch für den OB ist eine Betreuung für Haftentlassene mit psychischen Störungen unerlässlich. Neue Gespräche mit dem Evangelischen Krankenhaus Bielefeld als möglichem Träger, habe es aber noch nicht gegeben. 2009 war die Fachambulanz für Bielefeld gekippt worden, nachdem es Proteste aus der Bevölkerung gegeben hatte und das NRW-Justizministerium vorgeprescht war,  ohne die Beteiligten in Bielefeld entsprechend zu informieren und ins Boot zu holen.