Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neue Hinweise im Mordfall Lydia Schürmann

Der mutmaßliche Mörder von Lydia Schürmann hat wieder einen Brief geschrieben. 46 Jahre nach dem Mord an der 13jährigen Bielefelderin geht die Polizei den neuen Hinweisen nach. Der anonyme Briefeschreiber hatte sich in der Vergangenheit schon mehrfach an die Polizei gewandt. Der Unbekannte soll sich bereits seit Längerem im Saarland aufhalten. Und er könnte für weitere Morde in Frage kommen. Übermorgen will die Polizei in Saarbrücken weitere Einzelheiten bekannt geben.