Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neue Kombi-Lohn Modell für Langzeitarbeitslose

Zwei Jahre nach der Einführung der Hartz-IV-Reformen ist in der Region ein neues Kombi-Lohn-Modell gestartet. In ganz Ostwestfalen-Lippe sollen dadurch 540 neue Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose entstehen. Die kommunalen Arbeitsgemeinschaften für Arbeit, die sogenannten "ARGEs", fördern jeden zusätzlichen Arbeitsplatz zwei Jahre lang mit 42 Prozent des Lohns. Durch das neue Kombilohn-Modell sollen in Bielefeld 50 Hartz-IV-Empfänger in Arbeit gebracht werden. Bei den zusätzlichen Arbeitsplätzen soll es sich um Jobs handeln, die bisher in den jeweiligen Betrieben noch nicht vorhanden waren.