Responsive image

on air: 

Tim Linnenbrügger
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neue Lösung für Rückhaltebecken

Das Regenrückhaltebecken im Park der Menschenrechte hat jetzt noch einmal einen neuen Standort bekommen und rückt zum Parkplatz an der Kindermannstraße. Die erfreuliche Nachricht: Die offen gelegte Lutter bleibt nun unangetastet. Auch der Abstand des Beckens zum Gymnasium am Waldhof hat sich noch einmal vergrößert. Bereits Anfang März beginnen die Vorarbeiten für das Regenrückhaltebecken. Dabei müssen 24 Bäume im Park der Menschenrechte gefällt werden, 2 Bäume kann der Umweltbetrieb umpflanzen. Voraussichtlich in den Sommerferien beginnen dann die großen Bauarbeiten für das Regenrückhaltebecken, sie dauern vermutlich rund ein Jahr lang. Danach könnte der Park der Menschenrechte wieder in seinen aktuellen Zustand zurückversetzt werden. Die Kosten für das Regenrückhaltebecken und die Sanierung der Lutter unter dem Gymnasium betragen rund 3,8 Millionen Euro.