Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Neue Schilder gegen das Enten füttern

Die Wasserqualität im Obersee soll verbessert werden. Dafür muss aus Sicht der Stadt allerdings das übermäßige Enten füttern aufhören. Übermorgen werden drei Schilder an den Stegen des Sees aufgebaut, die das Fütterverbot noch einmal verdeutlichen. Jedes Jahr landen rund dreieinhalb Tonnen Brot im Obersee, wodurch das Ökosystem langfristig zerstört wird. Außerdem führt es dazu, dass Enten und Gänse geschossen werden müssen. Rund um den Obersee sind bereits See-Paten aktiv, die auf die negativen Folgen des Entenfütterns hinweisen.