Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Noch kein Durchbruch bei Konflikt um Paul-Gerhardt-Kirche

Auch das zweite Gespräch zwischen der Bürgerinitiative und den Vertretern der Neustädter Marienkirche um die Zukunft der Paul-Gerhard-Kirche ist am Abend ohne nennenswertes Ergebnis zu Ende gegangen. Das Gespräch wurde von Altpräses Hans-Hermann Linnemann geleitet. Wie Hans-Hermann Linnemann im Gespräch mit Radio Bielefeld sagte, war es eine spannungsvolle, aber offene Sitzung. Es hätten mehrere Lösungsvorschläge auf dem Tisch gelegen, aber keiner von ihnen sei schon spruchreif. Am Freitag soll deshalb weiter verhandelt werden. Unterdessen haben auch Vertreter der Kreissynoden von Gütersloh und Herford an die Bürgerinitiative appelliert, die Besetzung der Kirche zu beenden. Der Dechant des katholischen Dekanats Bielefeld-Lippe, Klaus Fussy, schrieb in einem offenen Brief, er begrüße, dass die jüdische Kultusgemeinde einen angemessenen Ort für Gottesdienste in Bielefeld erhalte.