Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

NW: Rettungspaket für Arminia

OWL-Unternehmen schnüren ein Rettungspaket für Arminia. Firmen aus der Region wollen dem gebeutelten Verein helfen. Die Gruppe hat sich den Arbeitstitel „Bündnis OWL“ gegeben. Das soll das Land NRW, die Stadt und auch Sponsoren sollen demnach dazu bewegen, auf ihre Forderungen an den Verein zum Teil zu verzichten. Der Bielefelder Rat könnte in seiner nächsten Sitzung Anfang Februar im nicht öffentlichen Teil den Beschluss fassen, auf die städtische Forderung von rund 400.000 Euro zu verzichten. Unabhängig davon muss Arminia bis zum nächsten Montag eine Millionensumme bei der DFL nachweisen, um die Bedingung der Nachlizensierung zu erfüllen.