Responsive image

on air: 

Tim Linnenbrügger
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Obersee ist entschlammt

Nach genau einem Jahr ist die Entschlammung des Obersees jetzt abgeschlossen. Gestern wurde der Schwimmbagger „Phoenix" mit einem Kran aus dem Wasser gezogen und per Schwertransporter zurück in die Niederlande gebracht. Insgesamt hat die Entschlammung des Obersees 1,6 Mio Euro gekostet.
132 Tausend Kubikmeter Schlamm, also etwa 10Tausend LKW-Ladungen hat „Phoenix" in den vergangenen 12 Monaten aus dem Obersee gepumpt - unterbrochen allerdings von einer 3monatigen Winterzwangspause. Trotzdem sei man im Zeit- und Kostenrahmen geblieben, heißt es vom Umweltamt. Die beiden Spülpolder, große künstliche Becken 2 km östlich des Sees, in die der Schlamm gepumpt wurde, müssen jetzt erst komplett austrocknen - im kommenden Frühjahr werden sie dann mit noch einmal 200 Tausend qm3 Boden aufgeschüttet und wieder begrünt. Johannisbach und Jölle werden künftig um den Obersee herum geleitet.