Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Obersee-Mord hatte gerichtliches Nachspiel

Der Tod eines Mannes am Obersee vor drei Jahren hat am Vormittag noch einmal das Verwaltungsgericht in Minden beschäftigt. Dort hatte einer der verurteilten Frauen gegen ihre Ausweisung geklagt. Die 46jährige war vom Bielefelder Landgericht wegen Totschlags zu über sieben Jahren Haft verurteilt worden. Wegen der Höhe der Freiheitsstrafe ist nach dem Gesetz die Ausweisung der Kurdin die Konsequenz. Dagegen hatte die 46jährige geklagt, weil sie fürchtet in der Türkei verfolgt zu werden. Das Mindener Gericht entschied heute, dass die Frau aus so genannten generalpräventiven Gründen generell ausgewiesen werden darf. Durch die abschreckende Wirkung sollen Nachahmungstaten verhindert werden. Allerdings kann die 46jährige als anerkannte Asylantin nicht sofort in die Türkei ausgewiesen werden. Dafür müsste ihr Status widerrufen werden, das Verfahren darüber läuft noch beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.

Investor aus China rettet Küchenhersteller Poggenpohl
Der insolvente Küchenhersteller Poggenpohl hat jetzt einen Investor aus China. Die Jamoo-Group, die in China als Marktführer in der Bad- und Küchenindustrie gilt, steigt bei Poggenpohl ein, bekennt...
Kein weiterer Coronafall in der Kita Brock und auch nicht in Bielefeld
Die Corona-Tests bei den Kindern und Beschäftigten in der Kita-Brock in Brackwede sind allesamt negativ verlaufen. Das meldet der Krisenstab der Stadt. Für die Kita-Gruppe, in der das positiv...
Luftbild-Fotograf stürzt mit Ultraleichtflieger ab
Der bekannte Bielefelder Luftbild-Fotograf Detlef Wittig ist am Mittag neben der Milser Straße mit einem Ultraleichtflieger abgestürzt, 100 Meter von seinem Hof entfernt. Der 65jährige kam leicht...
Im "Hufeisen" fast nur noch Fußgängerzone?
Die Altstadt in Bielefeld soll mehr und mehr den Fußgängern gehören. Diesen Wunsch hat jetzt die Initiative „gesund unterwegs“ geäußert und einen Plan vorgelegt, wie sich das Hufeisen verändern...
Clemens Tönnies "zur Verantwortung ziehen"
Die bundesweite Tönnies-Debatte geht in eine neue Runde. Jetzt sagte SPD-Politiker Stegner bei „Bild live“, in der Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück finde richtige Ausbeutung statt. Jemand wie...
Gesundheitsamt muss sich besser aufstellen
Die Gesundheitsämter bundesweit und auch das in Bielefeld sind für die Ausnahmesituation der Corona-Krise nicht gerüstet gewesen. Das sagte jetzt Krisenstabschef Nürnberger in einer Fernsehrunde. Man...