Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Oetker-Entführung jährt sich zum 40. Mal

Heute vor 40 Jahren wurde der heutige Chef des Oetker-Konzerns Richard Oetker gekidnappt. Sein Entführer hatte ein Lösegeld von 21 Millionen D-Mark von den Oetkers erpresst. Am 14. Dezember 1976 wurde der damalige Student Richard Oetker auf dem Parkplatz der Uni Weihenstephan gefangen genommen. Sein Entführer sperrte den fast 2 Meter großen Oetker in eine nur 1,45 hohe Kiste. Lebensgefährlich wurde es für den Bielefelder zum einen, weil seine Lunge durch die geduckte Haltung Schaden nahm. Zum anderen wurde er durch Stromschläge verletzt. Am 16. Dezember 1976 wurde Richard Oetker wieder frei gelassen. Langzeitschäden begleiten ihn ein Leben lang. Der Entführer konnte gefasst werden und wurde 1980 verurteilt. Richard Oetker ist seit seiner Freilassung im Opferschutz aktiv und engagiert sich beim Weißen Ring.