Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Oetker spendet für Haiti

Marktanteile steigern, Mitarbeiter fördern, die Ziele hat sich Richard Oetker für den Bielefelder Oetker-Konzern gesteckt. Nachdem der 59jährige am 1. Januar die Führung des Konzerns von seinem Bruder August übernommen hat, stellte er sich gestern einer kleinen Gruppe von Journalisten vor. Kontinuität und Optimismus - diese Werte stehen für Richard Oetker hoch im Kurs. Seit fast 30 Jahren ist er im Unternehmen tätig, zuletzt als Personalchef. Darum liegen ihm die Mitarbeiter auch besonders am Herzen. Sie will er besser nach ihren Stärken einsetzten und ihnen neue Modelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie anbieten.
Bei den Produkten will Oetker weiter Marktanteile steigern, Innovationen fördern und investieren. Richard Oetker übernimmt Bielefelds Vorzeigeunternehmen in einem ordentlichen Zustand. Selbst durch das Krisenjahr 2009 sei die Gruppe gut durchgekommen.
Währenddessen kündigte der Bielefelder Oetker-Konzern an, die Erdbebenopfer in Haiti mit 250.000 Euro zu unterstützen. Das Geld geht direkt an SOS-Kinderdörfer in Port-au-Prince und im Norden Haitis. Außerdem will das Bielefelder Unternehmen Arzneimittel und Lebensmittel dorthin bringen. Gleichzeitig prüft die Oetker-Reederei Hamburg-Süd, ob den Erdbebenopfern Container als provisorische Unterkünfte zur Verfügung gestellt werden können.