Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Offene Fragen zum Nazi-Aufmarsch

Die Vertreter des „Bündnisses gegen Rechts“ fordern eine Stellungnahme der Polizei zu den Vorgehensweisen gegen die Nazi-Kundgebungen vom 24. Dezember. Das Bündnis kritisiert, dass die Polizei nach einem Nazi-Angriff nicht entscheidend eingegriffen hätte. An Heilig Abend haben drei Nationalsozialisten einen Beobachter der Demonstration gewaltsam attackiert. Nach Angaben des „Bündnisses gegen Rechts“ hätte die Polizei den Naziaufmarsch daraufhin abbrechen sollen. Vertreter des Bündnisses werden daher in den ersten Tagen des neuen Jahres das Gespräch mit der Bielefelder Polizei suchen. Dabei soll geklärt werden, ob und in wie weit gegen die drei eindeutig identifizierten Angreifer vorgegangen wird.

Neuer Hochbahnsteig "Sieker Mitte" ist fertig
Nach fast acht Monaten Bauzeit können Bahnfahrer*innen seit Montag den neuen Hochbahnsteig „Sieker Mitte“ an der Oldentruper Straße nutzen. Der Hochbahnsteig ersetzt die bisherigen Haltestellen Sieker...
Update: Massenkarambolage auf A2 bei Gütersloh
Nach der Massenkarambolage Sonntagnachmittag auf der A2 bei Gütersloh hat die Bielefelder Polizei jetzt weitere Details veröffentlicht. Weil plötzlich Platzregen einsetzte, krachten insgesamt 15...
Bielefelder Impfzentrum: Doch wieder Mai-Termine für beruflich Berechtigte
Einige beruflich Berechtigte unter 60 haben nun doch wieder die Möglichkeit schon im Mai einen Termin für die Corona-Schutzimpfung im Bielefelder Impfzentrum zu bekommen. Nachdem es am Dienstag der...
Gütersloher Bertelsmann Stiftung: Wechselstimmung im Land
Die politische Wechselstimmung in Deutschland ist gut vier Monate vor der Bundestagswahl auf einem Rekordniveau. Mehr als sechs von zehn Bundesbürgern wünschen sich einen Wechsel der Bundesregierung....
Arbeitsplätze in Bielefelder Uni-Bibliothek wieder geöffnet
In der Bibliothek der Uni Bielefeld stehen seit Montag wieder rund 550 Arbeitsplätze zur Verfügung, wegen der Corona-Pandemie durften sie bisher nicht genutzt werden. Alle Studenten der Uni können...
Prozess wegen räuberischen Diebstahls beginnt in Bielefeld
Am Bielefelder Landgericht hat der Prozess gegen einen 56-jährigen Bielefelder wegen räuberischen Diebstahls begonnen. Er soll in einem Drogeriemarkt ein Parfüm im Wert von 50 Euro gestohlen haben....