Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Ordner droht Arminia mit Klage

Der Anwalt des Arminen-Ordners, der im Mai von Bochumer Hooligans in der SchücoArena schwer verletzt worden war, fordert vom DSC 30.000 Euro Schadensersatz. Der Verein hafte bei solchen Unfällen, so die Begründung des Anwalts. Außerdem habe sich der psychische Zustand des Ordners weiter verschlechtert. Er leide an Depressionen und einer Persönlichkeitsveränderung. Falls Arminia sich nicht rühre, schließe er auch eine Klage gegen den Verein nicht aus, so der Anwalt des Ordners. Zwei Briefe habe man an den Verein geschrieben. „Wir warten noch diesen Monat ab. Danach bleibt uns nur noch die Klage". Der Ordner hatte bereits vom DFB-Sportgericht 30.000 Euro zugesprochen bekommen, die der VfL Bochum zahlen musste. Arminia hatte 20.000 Euro Strafe an den DFB zahlen müssen.  Der verletzte Ordner wirft dem DSC außerdem vor, sich zu wenig um ihn gekümmert zu haben.