Responsive image

on air: 

Christina Scheuer
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

OWL-Bündnis lobt Sparmaßnahmen

Statt neue Straßen zu Bauen, alte reparieren. Das fordert eine Initiative aus Ostwestfalen und lobt jetzt die nordrheinwestfälische Landesregierung. Die Politiker in Düsseldorf hatten die Liste der Straßen-Neubauprojekte drastisch gekürzt – denn das Land hat kein Geld. Das OWL-Bündnis gegen überflüssigen Straßenbau begrüßt in einer Erklärung die Entscheidung. „Das Land kürzt die Mittel für den Straßenbau und steckt mehr in die die dringend benötigten Reparaturen“, heißt es darin. Im Frühjahr hatte die Initiative vorgeschlagen, rund 40 geplante neue Straßen in NRW ersatzlos zu streichen.