Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Pilotprojekt: Schlaganfall-Lotsen in OWL

2000 Schlaganfall-Patienten in OWL bekommen künftig Unterstützung durch sogenannte Schlaganfall-Lotsen. Die 15 neuen Lotsen helfen bei der Koordination der verschiedenen Reha- und Therapiemassnahmen. Sie unterstützen die Patienten auch im Kontakt z.B. mit den Krankenkassen und der Rentenversicherung. Das Modell-Projekt wird in den nächsten 3 Jahren mit rund 7 Millionen € vom Bund gefördert. „Stroke OWL“ ist ein Projekt der Stiftung Deutschen Schlaganfall-Hilfe in Gütersloh. Begleitet wird es auch durch eine Studie der Bielefelder Uni. Die Gesundheitswissenschaftler vergleichen den Gesundheitszustand der OWL-Patienten mit dem einer ähnlichen Gruppe aus dem Siegerland. Erwartet wird, das die heimischen Patienten gesünder abschneiden und auch deutlich seltener einen wiederholten Schlaganfall erleiden. Jährlich erleiden in OWL 6 bis 7.000 Menschen einen Schlaganfall.