Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Plädoyers im Raubmordfall Rietberg-Westerwiehe

Im Raubmordfall von Rietberg-Westerwiehe hat die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer gehalten. Sie fordert für den mutmaßlichen Haupttäter lebenslange Haft. Für die Staatsanwaltschaft ist es erwiesen, dass der ältere der zwei Brüder bei dem Raubüberfall ermordet wurde. Deshalb auch die Forderung nach einer lebenslänglichen Strafe. Für den angeklagten mutmaßlichen Komplizen fordert die Staatsanwaltschaft 14 Jahre Haft wegen Mordes durch Unterlassen. Vor rund einem Jahr spielte sich der Überfall in Rietberg Westerwiehe ab. Die Täter überwältigten und folterten das Brüderpaar– trotzdem gaben diese ihre  Geldverstecke nicht preis. Von einem dritten mutmaßlichen Täter fehlt jede Spur. Am Donnerstag sollen weitere Plädoyers folgen.