Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Pläne für L712n liegen weiter aus

Die Pläne für den Ausbau der Ostwestfalenstraße in Milse liegen noch genau eine Woche, bis zum 22. Dezember, aus. Das Verbindungsstück zwischen der Herforder Straße in Brake und dem Autobahnzubringer ist umstritten, fast 1000 Einwendungen hatte es vorab gegeben. Jetzt können nur noch Klagen die L712n verhindern. Mit dem Ausbau der Ostwestfalenstraße gäbe es dann eine schnellere Verbindung aus der Bielefelder Innenstadt bis zur Autobahnauffahrt Ostwestfalen-Lippe. Gegner in Brake, Milse und Altenhagen befürchten, dass Umwelt und Anwohner durch den Bau belastet werden. Noch bis Montag liegen die Pläne beim Amt für Verkehr in der August-Bebel-Straße und im Bezirksamt Heepen aus. Danach kann noch vor dem Verwaltungsgericht Minden gegen die L712n geklagt werden. Nachdem die Bezirksregierung im September den Planfeststellungsplan bewilligt hat, muss jetzt die Landesregierung entscheiden, ob Geld für den Weiterbau da ist.