Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Pläne für neue Stadtbibliothek vorgestellt

Im Amerikahaus an der Paulusstraße sollen auf über 8.000 m² eine neue lichtdurchflutete Stadtbibliothek und das Stadtarchiv entstehen. Auf dem Neumarkt vor dem Gebäude sehen die Planer beschirmte Plätze mit Tischen und Stühlen. Das neue Raumkonzept für Stadtbibliothek und -archiv hat am Abend breite Zustimmung von Bielefelder Politikern bekommen. In einer gemeinsamen Sitzung haben sich der Kulturausschuss, die Bezirksvertretung Mitte und der Betriebsausschuss des Immobilienservicebetriebs mit den Plänen beschäftigt.
Bei 2 Gegenstimmung und einer Enthaltung haben die Politiker den Plänen zugestimmt. Sie sehen unter anderem vor, im Amerikahaus neue Treppen und Aufzüge zu bauen. Außerdem sollen mehr Licht in das Gebäude gelassen und die Arkaden zum Neumarkt hin ausgebaut werden. Stimmen auch Hauptausschuss und Rat dem Konzept zu, geht es zunächst an den Eigentümer des Amerikahauses, den HFS-Fonds in München. Er will bis zu 8 Millionen Euro bereitstellen, um das Amerikahaus in ein Bibliotheksgebäude umzuwandeln. Bis Mitte Januar soll geprüft werden, ob dieses Budget reicht, um die Pläne der Stadt zu verwirklichen.