Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Platanenallee bleibt erhalten

Die Mehrheit der Politiker hat gestern in einer großen Ausschusssitzung für den Erhalt der Platanenallee gestimmt und damit auch für den Bau des Regenrückhaltebeckens an der Teutoburger Straße. Die Maßnahme zum Hochwasserschutz muss heute dann noch vom Rat abgesegnet werden. Dass dieser der Einschätzung folgen wird, gilt aber schon als sicher. Der Bau des Regenrückhaltebeckens ist die teurere Lösung bei der Luttersanierung. Das Becken wurde anfangs zu klein geplant. Nach einer neuen Berechnung wurde klar, das Becken muss für den Hochwasserschutz größer werden. Die Kosten erhöhten sich also um 4,5 Millionen Euro. Die CDU, FDP und BfB wollten die Kanäle lieber kostengünstiger offen sanieren. Dann wäre kein Becken notwendig gewesen, dafür hätte die Platanenallee weitestgehend gefällt und neu angepflanzt werden.