Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Plötzliche Wende im Ishara-Fall

Es ist vor anderthalb Jahren ein Fall gewesen, der weit über Bielefeld hinaus für Empörung gesorgt hat. Zwei Jugendliche sollen damals ein 12-jähriges Mädchen im „Ishara“ sexuell missbraucht haben. Die Cousins aus Bielefeld und Hannover waren zu zweieinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt worden. Jetzt bekommt der Fall eine plötzliche Wende. Das Mädchen, das heute 14 Jahre alt ist, hat erklärt, gelogen zu haben. Sie schreibt in einem Brief, die Sache sei freiwillig gewesen. Dieses Zurückrudern ist überraschend, weil auch die 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen vor Gericht ein Geständnis abgelegt hatten. Die Verteidiger der Jungen aus Bielefeld und Hannover wollen, dass der Missbrauchsfall noch mal neu aufgerollt wird.