Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Polizei-Bilanz nach den Karnevalstagen

Die Bielefelder Polizei hat an den Karnevalstagen rund dreizehn Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Eine ausführliche Bilanz der Tage von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch wurde jetzt vorgestellt. Dabei haben die Beamten gut 1200 Fahrer überprüft. Dreizehn davon mussten nach einem Atemtest, dann noch zur Blutentnahme. Bei insgesamt sieben Fahrern wurden Promillewerte von 1 bis 3 fest gestellt. Einige von ihnen bekommen ihren Führerschein deswegen nicht mehr einfach so zurück - sie müssen zum so genannten Idiotentest. Laut Polizei unterschätzen die meisten Autofahrer auch immer wieder doe Wirkung von Restalkohol. Wenn man mit 1,4 Promille ins Bett geht, acht Stunden schläft und dann zur Arbeit fährt, habe man immer noch 0,6 Promille im Blut und das führe im Zweifel zum Fahrverbot.