Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Polizei erwartet mehr Radunfälle

In Bielefeld wird es in diesem Jahr mehr Unfälle mit Fahrradfahrern geben. Davon geht die Bielefelder Polizei aus. 2010 war die Zahl der Radunfälle noch leicht zurückgegangen. „Brennpunkte“ in Bielefeld sind unter anderem der Jahnplatz, die Artur-Ladebeck Straße oder die Elsa-Brändström-Straße. Zu den Unfällen mit Radfahrern kommt es am Häufigsten, weil die falsche Seite des Radweges oder die falsche Fahrbahn benutzt wird. Häufige Unfallursache sind außerdem Fehler beim Abbiegen. Allein im September wurden in Bielefeld rund 30 Radfahrer bei Unfällen verletzt. Insgesamt rechnet die Polizei in diesem Jahr mit rund 370 Radunfällen.

Handwerk mit Aktionstag gegen Verkehrssituation in Bielefeld
Die Kritik am Verkehrskonzept für die Innenstadt reißt nicht ab: Das Handwerk in Bielefeld ruft deshalb für Donnerstag (23.09.) zu einem Aktionstag auf. An diesem Tag sollen keine Termine im...
Klimastreik am Freitag in Bielefeld
Am Freitag (24.09.) ruft die Klima-Bewegung Fridays for Future im Rahmen eines globalen Klima-Streiks auch in Bielefeld zu einer Demonstration durch die Innenstadt auf. Der Protestzug startet um 14...
Bielefelder durch Schuss verletzt
Im Zuge eines Streits auf dem Real-Markt Parkplatz an der Teutoburger Straße ist am Samstagabend ein Mann durch einen Schuss leicht an der Hüfte verletzt worden. Zeugen meldeten einen Streit zwischen...
Staatsschutz nach Attacke auf AfD an Uni Bielefeld eingeschaltet
Der Staatsschutz der Bielefelder Polizei ermittelt aktuell nach einem Angriff auf AfD-Leute an der Uni Bielefeld. Das berichtet die Neue Westfälische. Ein Team um Bundestagskandidat Kneller wollte vor...
Linie 1 soll in Zukunft bis in den Norden von Sennestadt führen
Die Stadtbahn-Linie 1 wird in Zukunft bis in die Elbeallee und damit in den Norden von Sennestadt führen. Diese Trassenvariante hat sich jetzt bei den moBiel-Planern und Anwohnern durchgesetzt. Die...
Arminia Bielefeld-Fan nach Krawallen zu Geldstrafe verurteilt
Ein Hooligan von Arminia Bielefeld ist nach den Gewalt-Eskapaden vor einem Jahr in Groningen zu 2.400 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht hat ihn wegen gefährlicher Körperverletzung für...