Responsive image

on air: 

Timo Teichler
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Polizei warnt vor Trickbetrügern

Trickbetrüger in Bielefeld haben sich als falsche Polizisten getarnt und eine hohe Summe an Bargeld erbeutet. Sie haben eine ältere Dame aus Hoberge-Uerentrup um eine fünfstellige Summe gebracht. Einer der zwei rief die 79-Jährige Sonntagabend an und fragten sie über ihr Vermögen aus. Er forderte die Frau auf das Geld abzuheben – es ginge um eine geheime Angelegenheit der Polizei und sie solle niemandem davon erzählen. Die Frau ließ sich überreden und übergab gestern dann das Geld an die Betrüger. Die Polizei sagt, dass sich die Fälle, in denen ältere Menschen von Unbekannten angerufen werden, häufen. Sie üben über mehrere Stunden oder Tage psychischen Druck auf ihre Opfer aus, bis diese ihnen Geld oder Wertgegenstände geben.

 

Die Frau aus Hoberge beschreibt die Trickbetrüger wie folgt: ein Mann war klein (circa 160 cm) und von schmaler Statur, er wirkte ungepflegt, hatte graue strubbelige Stehhaare, trug eine graue Strickjacke und war Ende 50 Jahre alt. Auffällig war die zur Hälfte fehlende obere Zahnreihe. Der zweite Mann war jünger und größer (circa 175 cm) als sein Begleiter, von breiter Statur, hatte derbe, dunkle Haare, und trug ein graues T-Shirt in Kleidergröße 52-54und helle Schuhe. Die Täter sollen in einem roten Kleinwagen angereist sein - ähnlich einem Nissan Micra älteren Baujahres.

Hinweise zu den Tätern bitte an die Polizei, KK 13, unter Tel. 0521/545-0.