Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Porta-Streit beigelegt

Der Streit um das große Porta-Gelände in Gütersloh ist endgültig beigelegt worden. Am Wochenende hat die Stadt Bielefeld die letzten beiden Klagen gegen den Bau auf dem ehemaligen Pfleiderer-Gelände zurückgezogen. Das heißt, dass das Verfahren jetzt eingestellt wird. Die Bielefelder Verwaltung hat nach mehr als drei Jahren vor Gericht keine Erfolgschancen mehr gesehen. Ursprünglich ging es bei der Klage um die Größe der Porta-Verkaufsfläche. Die ist aus Sicht der Stadt Bielefeld zu groß geraten. Es wurde befürchtet, dass damit zu viel Kaufkraft aus den umliegenden Kommunen und eben auch aus Bielefeld abgezogen wird. In dem jahrelangen Streit waren beide Städte bis vor das Bundesverwaltungsgericht gezogen. Die Richter befanden, die Verkaufsfläche ist nicht zu groß und am Ende ging es eher um Kleinigkeiten. Zum Beispiel um Lärmschutz für die Anwohner in Gütersloh.