Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Preis für Bunker Ulmenwall

Der „Bunker Ulmenwall“ bekommt erneut eine bundesweite Auszeichnung. Heute abend wird der Bunker in Hamburg mit dem sogenannten „Spielstätten-Programmpreis“ für sein „kulturell herausragendes Livemusik-Programm“ ausgezeichnet. Dotiert ist der Preis in diesem Jahr mit 15.000 €. Besonders kleinere und mittlere Clubs, die ein Programm jenseits des Mainstream gestalten, sollen gefördert werden, sagt die Staatsministerin für Kultur und Medien, die den Preis heute abend übergeben wird. Die neue Vorsitzende des Vereins „Bunker Ulmenwall“, Petra O’Brien-Coker wird ihn entgegennehmen. Hinter den Kulissen laufen derweil die Bemühungen, dem Bunker mit seinem musikpädagogischen und kulturellem Angebot eine Perspektive auch nach 2016 zu geben. Dann endet der Leistungsvertrag mit der Stadt, die die Zuschüsse für die Jugendarbeit zuletzt um 25.000 € gekürzt hatte. Deshalb wird es auch in diesem Jahr am 2. Weihnachtstag ein Benefiz-Konzert für den Bunker in der Oetkerhalle geben.