Responsive image

on air: 

Unsere Frühaufsteher
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Probleme in Grohnde

Am Atomkraftwerk Grohnde sind erneut Probleme aufgetreten, der Meiler musste vom Netz genommen werden. An dem AKW sind die Stadtwerke Bielefeld zu fast 17 Prozent beteiligt. Wie das Umwelt-ministerium jetzt mitgeteilt hat, ist eine Schweißnaht an einer Leitung undicht. Das habe gestern ein Sachverständiger geprüft. Die Ursache für das Leck wird jetzt ermittelt. Im Frühjahr erst hatte es an dem AKW bei Hameln Probleme gegeben. 2021 soll es endgültig stillgelegt werden.