Responsive image

on air: 

Celine Appels
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Prostitutionsprozess heute vor Landgericht

Ein 37-jähriger Gütersloher muss sich ab heute vor dem Bielefelder Landgericht wegen des Verdachts der Zuhälterei verantworten. Er soll zwischen  2012 und 2013 seine damalige Freundin zur Prostitution gezwungen und schwer misshandelt haben. Das Martyrium das die Frau erlitten haben soll ist unvorstellbar. Ihr damaliger Freund schlug ihr während der Beziehung mit der flachen Hand ins Gesicht. Es kam zur Trennung. Einige Monate später schlug der 37-jährige der Frau dann vor, sich zu prostituieren, um eine weitere Beziehung einzugehen. Damit verdiente sie das Geld, das der Gütersloher für seinen Drogenkonsum brauchte. Als sie damit aufhören wollte, wurde sie vom Angeklagten dazu gezwungen und teilweise auch eingesperrt, um für Freier verfügbar zu sein. Es folgten weitere körperliche Erniedrigungen und Verletzungen, denen sich am Ende auch die neue Freundin des Güterslohers angeschlossen haben soll. Erst nach fast zwei Jahren soll es der Frau gelungen sein, sich dem Angeklagten zu entziehen.

Zahl der Corona-Toten steigt auf 323
Die Stadt Bielefeld meldet zwei weitere Corona-Tote. Zwei 68 und 74 Jahre alte Frauen sind an oder mit Covid 19 gestorben. Damit hat sich die Zahl der Corona-Toten in Bielefeld auf 323 erhöht. Die...
DGB: Ausbildungsverträge im Rekordtief
Die Corona-Pandemie stellt den Ausbildungsmarkt in OWL vor besondere Herausforderungen. In Ostwestfalen-Lippe sind nach Angaben des DGB noch nie so wenige Ausbildungsverträge abgeschlossen worden wie...
"Wir brauchen mehr Impfstoff": Bielefelder Impfzentrum ausgebucht
Immer mehr Personengruppen sind zur Corona-Schutzimpfung priorisiert. Allerdings gibt es für den gesamten Monat Mai aktuell keine Termine mehr im Bielefelder Impfzentrum. Lediglich Lehrkräfte der...
Verwirrter mit Waffenattrappe sorgt für Aufruhe in Bethel
Ein psychisch verwirrter Mann hat am Dienstag (11.05.) gegen 11 Uhr mit einer Waffenattrappe in Bethel für Angst und Schrecken gesorgt. Er soll mit einem Amoklauf gedroht haben. Die herbeigerufene...
Nach tödlicher Attacke in Bünde: Ermittler gehen von Gewaltverbrechen aus
Nach der tödlichen Attacke auf einen 49-jährigen Rumänen am Sonntag in Bünde geht die Mordkommission weiter von einem Gewaltverbrechen aus. Die Obduktion habe eine Gewalteinwirkung als Todesursache...
Bielefelder Corona-Impfzentrum für Mai ausgebucht: Nur Lehrkräfte bekommen aktuell noch Ersttermine
Im Bielefelder Impfzentrum sind alle Termine für Erstimpfungen bis Ende Mai ausgebucht. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe bestätigt eine entsprechende Nachfrage von Radio Bielefeld und...