Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Prozess gegen jungen Mann fortgesetzt

Vor dem Bielefelder Landgericht ist heute der Prozess gegen einen 20jährigen Bielefelder weiter gegangen. Er soll eine junge Frau sexuell genötigt haben und außerdem zwei Pferde mit einem Messer schwer verletzt haben. Die Bielefelder Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann sein eigenes Verhalten nicht richtig steuern kann und fordert die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik. Der 20jährige hatte zuletzt in einer Wohneinrichtung in Ummeln gelebt und hatte seiner 18jährigen Mitbewohnerin aufgelauert. Außerdem soll er seinen Eltern per SMS mit dem Tode gedroht haben. Dazu kam der Vorfall mit den Pferden, woraufhin ein Tier eingeschläfert wurde. Ein Urteil soll Mitte September fallen.