Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Prozess gegen Mutter wegen versuchter Tötung

Die Mutter des ausgesetzten Babys von Gütersloh steht wegen versuchten Totschlags demnächst in Bielefeld vor Gericht. Im Juni hatte eine Passantin das weinende Kind in einem Gebüsch entdeckt, sonst hätte es die Nacht vermutlich nicht überlebt. Nach wochenlanger Suche wurde die Mutter ausfindig gemacht. Die 39-Jährige Mutter hatte den Jungen im Juni 2015 direkt nach der Geburt nackt in eine Plastiktüte gewickelt und in einem Gebüsch auf dem Media Markt Parkplatz in Gütersloh abgelegt. So der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Zeugen hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil sie auffällige Gewichtsschwankungen bei der 39jährigen beobachtet hatten. Eine Speichelprobe bestätigte dann den Verdacht. Die Mutter hat bereits nach ihrer Festnahme gestand, das Baby allein in einem nahegelegen Rohbau zur Welt gebracht und anschließen abgelegt zu haben. Warum sie ihr Baby ausgesetzt hat, dazu äußerte sich die Frau nicht.