Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Prozess um Brandanschlag beginnt

Weil er seine Ex-Freundin mit Spiritus übergossen und dann angezündet haben soll, muss sich ein 34jähriger Mann aus Halle ab heute vor dem Bielefelder Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld wirft dem Mann vor, mit Absicht gehandelt zu haben. In der Anklage geht der verantwortliche Staatsanwalt davon aus, dass der 34jährige Angeklagte seine Tat geplant hat. Demnach soll er den Spiritus in einem Baumarkt gekauft und dann in eine Saft-Flasche umgefüllt haben. Am 15. März soll der Mann seiner Ex-Freundin dann aufgelauert und sie angezündet haben. Zuvor hatte er bereits häufiger nachgestellt. Die 20jährige überlebte den Angriff schwer verletzt, leidet aber noch heute unter Folgen. Sie wird in dem Prozess als Zeugin wahrscheinlich erst Ende September gehört. Ein Urteil gegen 34jährigen wird Mitte Oktober erwartet.