Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Putaro rettet in letzter Minute einen Punkt

Arminia Bielefeld hat auch das fünfte Spiel hintereinander nicht gewonnen. Gegen Eintracht Braunschweig hieß es vor 16.300 Zuschauern in einem abwechslungsreichen Spiel am Ende 2:2. Damit liegen die Arminen mit 19 Punkten vor den Wochenendspielen auf Platz sieben.  In der ersten Halbzeit zeigten die Arminen ein gutes Heimspiel. Tom Schütz hatte den DSC bereits nach sieben Minuten mit einem herrlichen Freistoß in Führung geschossen, doch danach vergaben die Bielefelder mehrfach die Chance auf eine höhere Führung. Nach der Pause kam dann von den Arminen zunächst gar nichts mehr, die Braunschweiger waren das klare bessere Team und drehten durch einen Doppelschlag von Abdullahi (56.) und Hochscheidt (64.) die Partie. In der Schlussphase kämpften die Arminen leidenschaftlich und kamen in der Nachspielzeit durch den eingewechselten Leandro Putaro noch zum insgesamt verdienten Ausgleich.