Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Quartiersentwicklung im Blick

Nicht ein Haus für sich, sondern eine ganze Nachbarschaft entwickeln – das ist das Thema der 9. Bielefelder Stadtentwicklungstage. In Workshops und Vorträgen wollen die 250 Teilnehmer in der Stadthalle über Beispiele und Ideen für die Quartiersentwicklung diskutieren. In einem funktionierenden Quartier sind Wohnraum, Gewerbe und Arbeit fußläufig zu erreichen, so Norbert Müller von der Bielefelder Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft BGW. Dafür muss die Wohnungswirtschaft mit der Stadt und den Bewohnern zusammenarbeiten. Als Beispiel für eine positive Quartiersentwicklung besuchen die Teilnehmer zum Beispiel das Schlachthofviertel, wo heute statt Fabriken Wohnhäusern und Gewerbe stehen. Oberbürgermeister Pit Clausen sieht noch Handlungsbedarf in anderen Teilen der Stadt. So müsse die Stadt sich stärker dem Rabenhofviertel in Baumheide widmen. Im Rahmen des Kongresses wird auch NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft einen Vortrag halten.