Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Rat entscheidet über Sozialwohnungen

In Bielefeld sollen in Zukunft in allen neuen Baugebieten 25 Prozent Sozialwohnungen entstehen. Das hat der Rat der Stadt am Abend beschlossen. Die Paprika-Koalition stimmte dabei einem Antrag der Linken zu, CDU und BfB votierten dagegen. CDU-Fraktionschef Nettelstroth kritisierte, dass nun auch in kleinen Baugebieten mit vier Einfamilienhäusern eines für den sozialen Wohnungsbau errichtet werden müsse, das sei Unsinn. Der Rat habe sich in der Vergangenheit dafür ausgesprochen, dass in neuen Bebauungsplänen mit Mehrfamilienhäusern ein Viertel für den sozialen Wohnungsbau reserviert werden solle. SPD-Fraktionschef Fortmeier konterte: weil es zu wenig bezahlbare Wohnungen gebe, wolle man nun prinzipiell, dass alle neuen Bebauungspläne von der Verwaltung auf die Sozialwohnungsquote geprüft werden, dazu gäbe es auch immer Ausnahmen. Zudem hat der Rat der Stadt am Abend mit den Stimmen der Paprika-Koalition und der Linken beschlossen, dass in Zukunft kein Zirkus mit Wildtieren mehr in Bielefeld gastieren darf. Die Stadt wird solchen Unternehmen keine Flächen mehr zur Verfügung stellen.