Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Reaktionen auf Stadtwerke-Vorwurf

Der Ausbau des Streckennetzes der Bielefelder Stadtbahn gehe zu langsam. Diesen Vorwurf an Stadt und Verwaltung machte Stadtwerke Geschäftsführer Wolfgang Brinkmann. Auf Anfrage von Radio Bielefeld haben die verantwortlichen Politiker ganz im Sinne des Wahlkampfs unterschiedlich darauf reagiert. Die Politik habe bis jetzt gemacht was sie konnte, so Hartmut Meichsner, Verkehrsexperte der CDU. Schließlich hätte sich die Stadt auch für die Sanierung der Haltestelle Sieker eingesetzt und Gelder bereit gestellt. Die Stadtbahnverlängerungen nach Heepen oder auch Theesen brauchen aber ihre Zeit und können nicht kurzfristig umgesetzt werden, so Meichsner weiter. SPD-Mann Georg Fortmeier findet die Kritik seines Parteifreunds Brinkmann hingegen berechtigt. Im Radio Bielefeld-Interview sagte er, das er noch vor den Wahlen gerne erfahren hätte, ob und wie die Stadtbahnverlängerungen umgesetzt werden könnten. Die Verwaltung habe bis jetzt leider kein entsprechendes Konzept vorgelegt.