Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Regenrückhaltebecken teurer als geplant

Die Kosten für das Regenrückhaltebecken an der Teutoburger Straße könnten um einiges höher sein als anfangs kalkuliert. Ein neues Gutachten stellt fest, dass die bisherigen Berechnungen falsch sind. 52 Hektar zu entwässernder Innenstadtfläche wurden darin nicht berücksichtigt. Das heißt: Das Becken muss nach Ansicht der Gutachter doppelt so groß werden wie erwartet. Damit würden die Kosten von anfangs geschätzt 4,8 Millionen Euro auf rund neun Millionen Euro steigen. So steht es in einer Vorlage für den Betriebsausschuss Umweltbetrieb am 13. April. Wäre die Kapazität des Beckens zu klein, könnte es zu Überflutungen kommen. Zu diesem teuren Rechenfehler kam es, weil bei einer Aktualisierung der Software des Umweltbetriebes die fehlenden Flächen und somit die fehlenden Gelder nicht mit eingeplant wurden. Dazu äußern will sich heute Umweltdezernentin Ritschel in einer Pressekonferenz um 16 Uhr.