Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sauna ICE - Ermittlungen dauern an

Der Hitzekollaps einiger Fahrgäste in einem am Bielefelder Hauptbahnhof gestoppten ICE ist weiter ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Der Bielefelder Oberstaatsanwalt Reinhard Baumgart hat inzwischen zwei Anzeigen vorliegen. Im Zuge der Ermittlungen wird weiter nach einer Frau gesucht, die mit einem Nothammer vergeblich versucht die ICE Scheibe zu zertrümmern.  Um den Ablauf zu rekonstruieren setzt die Polizei auf ihre Aussage. Auch die übrigen Reisenden des Pannenzuges werden mit Hilfe von Fragebögen vernommen. Außerdem warten Bundespolizei und Staatsanwaltschaft noch auf ein Gutachten des Eisenbahnbundesamtes. Dieses soll klären wie es zum Ausfall der Klimaanlage überhaupt kommen konnte. Anfang Juli waren mehrere Schüler auf dem Rückweg von einer Klassenfahrt in einem überhitzten ICE-Waggon zusammengebrochen.