Responsive image

on air: 

Holger Höner
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

"Schenkkreis" endet vor Gericht

Vier Männer aus der Türsteher- und Bodybuilder-Szene müssen sich demnächst vor dem Bielefelder Schöffengericht verantworten. Ihnen wird die versuchte räuberische Erpressung eines Bielefelder Rechtsanwalts vorgeworfen. Hintergrund der Tat ist ein sogenannter "Schenkkreis". In dem hatte der Rechtsanwalt von einem anderen Teilnehmer 161.000 Euro bekommen. Das Geld stand ihm rechtlich aber nicht zu - deshalb wollte es der Geldgeber wieder zurück haben. Um die Summe einzutreiben, engagierte er die vier angeklagten Männer. Sie lauerten dem Anwalt Ende 2008 vor seinem Privathaus auf und drohten ihm Gewalt an, falls er nicht zahlen würde. Statt der ausstehenden 161.000 Euro wollten sie vom Geschädigten aber eine halbe Million Euro haben. Der Anwalt alarmierte daraufhin die Polizei und die vier Männer wurden kurze Zeit später festgenommen.