Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Schuldenabbau beim DSC

Arminia Bielefeld ist auf dem Weg der finanziellen Konsolidierung. Der DSC konnte in den vergangenen zwölf Monaten seine Schulden durch verschiedene Maßnahmen um zwei auf rund 25 Millionen Euro reduzieren. Mittlerweile haben mehrere private Geldgeber des Clubs ihre Darlehen in Höhe von 2,5 Millionen Euro in stille Beteiligungen an der neuen Stadion-Gesellschaft umgewandelt, sagte heute Arminias Schatzmeister Hermann Richter. Er geht davon aus, dass bis zum Ende der Saison weitere 2,5 Millionen Euro folgen werden und später noch weitere sieben Millionen. Dadurch würde sich die Schuldenlast des DSC weiter verringern. Die laufende Drittliga-Saison ist durchfinanziert, es gebe keine schwarzen Löcher, wo Geld versickere. Weiterhin gab der DSC bekannt, dass er in Kürze einen Geschäftsführer für die Stadiongesellschaft einstellen werde. Die Verhandlungen mit möglichen Kandidaten liefen auf Hochtouren.