Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Siebeneinhalb Jahre Haft

Vor dem Bielefelder Landgericht ist heute ein weiteres Urteil im sogenannten Kindermädchen-Prozess gesprochen worden. Ein 26-jähriger Mann wurde zu sieben Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt, unter anderem wegen erpresserischen Menschenraubs. Insgesamt waren es in dem Fall vier Täter, die ein Unternehmerpaar aus Hoberge im Jahr 2013 überfallen und ausgeraubt hatten. Zwei andere Männern und das Kindermädchen des Paares wurden bereits im vergangenen Jahr zu langen Haftstrafen verurteilt. Der 26-jährige, der heute vor Gericht stand, war aber damals auf der Flucht und ist erst später im Ausland festgenommen worden. Sie alle haben die Tat eingeräumt. Das Kindermädchen hatte in dem Fall eine zentrale Rolle gespielt, weil sie beim Überfall so getan hatte, als sei auch sie Opfer, dabei hatte sie den Plan mit ausgeheckt.