Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sorgen bei den JVA-Bediensteten

Nach dem Urteil im so genannten Zocha-Prozess fühlen sich viele Strafvollzugsbeamte nicht mehr sicher. Das sagte Klaus Jäkel vom Bund der Strafvollzugsbediensteten im Radio Bielefeld Interview. Der Serien-Bankräuber Zocha hatte versucht, aus der JVA Bielefeld Brackwede auszubrechen und dabei zwei Wärter schwer verletzt. Das Landgericht hatte ihn zu vier Jahren Haft verurteilt. Von dem Urteil gehe ein falsches Signal aus, sagte uns Klaus Jäkel. sein Telefon stehe nicht mehr still, die Empörung sei groß. Die JVA-Beamten sähen sich als Freiwild und hätten Angst um ihre Gesundheit. Die Beamten befürchteten, dass der Fall Zocha anderen Gefangenen mit langen Haftstrafen als Vorbild dienen könnte.