Responsive image

on air: 

Roxane Brockschnieder
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Später Jahresabschluss 2014

Acht Monate später als in der Gemeindeordnung NRW vorgesehen wird der Stadtkämmerer  dem Finanzausschuss und dem Rat der Stadt im Dezember den Entwurf des Jahresabschlusses 2014 vorlegen. Demnach hat die Stadt Bielefeld im vergangenen Jahr einen Verlust von 62,5 Millionen Euro gemacht: 5,7 Millionen Euro mehr als geplant. Laut Gemeindeordnung sollten die Zahlen bereits bis Ende März vorgelegt werden. Es werde weiterhin intensiv daran gearbeitet, zukünftige Jahresabschlüsse zeitnäher vorlegen zu können, heißt es aus der Stadtkämmerei. Zudem hat die Verwaltung für die nächste Sitzung des Finanzausschusses am kommenden Dienstag die Konsolidierungsmaßnahmen für die Haushalte der Jahre 2016 bis 2020 konkretisiert. 208 Sparmaßnahmen werden dort aufgelistet. Dadurch sollen beim Personal, bei Projekten und Sachkosten über zehn Millionen Euro eingespart werden. In der nächsten Ratssitzung wird dann Stadtkämmerer Franz-Josef Löseke den Haushaltsentwurf 2016 einbringen