Responsive image

on air: 

Bettina Wittemeier
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sparkasse: keine Strafzinsen für Privatleute

Die Sparkasse Bielefeld hat derzeit keine Pläne eine der 38 Filialen in der Stadt zu schließen. Auch Negativzinsen für Kunden seien kein Thema, sagte Sparkassenchef Dieter Brand heute bei der Vorstellung ihrer Bilanz für das vergangene Jahr mit. Die Sparkasse betonte aber auch, dass sie die Filialen immer wieder auf das Kundenverhalten überprüfe. Immer mehr Bielefelder nutzen auch das Online-Banking.  Die durchschnittliche Bilanzsumme lag im vergangenen Jahr bei 6,13 Milliarden Euro, ein Plus von knapp 2 Prozent. An die Stadt Bielefeld schüttet das Geldinstitut knapp 2,4 Millionen Euro aus, fast 10 Millionen Euro zahlt es außerdem an Gewerbesteuern. Insgesamt arbeiten 1292 Mitarbeiter bei der Sparkasse, etwas weniger als noch 2015.