Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sparkasse zieht Halbzeitbilanz

Die Sparkasse Bielefeld hat heute Bilanz für das erste Halbjahr 2012 gezogen. Vom Vorstand hieß es, man sei zufrieden. Dennoch wird am Ende des Jahres ein leicht schlechteres Ergebnis erwartet, als noch in 2011. Das wird damit erklärt, dass durch die Tariferhöhung die Sach- und Personalkosten bei der Sparkasse gestiegen sind. Außerdem wird der Zinsüberschuss in diesem Jahr nicht so üppig ausfallen wie sonst, so der Vorstand. Das Kreditgeschäft sei hingegen recht stabil. Im ersten Halbjahr dieses Jahres hat die Sparkasse Bielefeld demnach 570 Millionen Euro an privaten und geschäftlichen Kreditzusagen gemacht. Die Bielefelder seien allerdings beim Anlegen in Wertpapiere aufgrund der Krise weiter zurückhaltend. Die meisten setzen auf alt bewährte Anlagen wie Sparbriefe. Allgemein profitiere die Sparkasse aber von einem wirtschaftlich gesunden Bielefeld mit geringer Arbeitslosigkeit.