Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Sparkassenmitarbeiter gesteht Unterschlagung

Der frühere Hauptkassierer einer Sparkassenfiliale in Rietberg hat zum Prozessauftakt vor dem Bielefelder Landgericht gestanden, durch falsche Buchungen 1,7 Millionen Euro unterschlagen zu haben, 265.000 Euro will er wieder zurückgelegt haben. Der 46jährige Mann aus Schloß-Holte-Stukenbrock gab zu, immer wieder zugelangt zu haben, um erpresserische Forderungen eines Geschäftspartners zu erfüllen. Mit ihm wollte der Angeklagte auf dem Balkan einen Kosmetikvertrieb aufbauen.