Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Spurensuche geht in Höxter weiter

In Höxter wollen Experten der Polizei heute die Suche nach weiteren Spuren auf dem Gehöft des Paares fortsetzen, das zwei Frauen getötet haben soll. Die Ermittler wollen ausschließen, dass es weitere Todesopfer gibt. "Wir müssen Zentimeter für Zentimeter prüfen", hatte der Leiter der Bielefelder Mordkommission Östermann, gestern angekündigt. Das könne mehrere Tage, wenn nicht Wochen dauern.  Unter Tatverdacht stehen eine 47-jährige Frau und ihr 46 Jahre alter Ex-Mann. Sie hat gegenüber den Ermittlern ein Geständnis abgelegt. Der Mann bestreitet eine Schuld. Das Duo soll Frauen mit Kontaktanzeigen auf das Gehöft in Höxter-Bosseborn gelockt haben. Ins Rollen waren die Ermittlungen in der vergangenen Woche gekommen, als eine Frau aus Niedersachsen ums Leben kam. Sie war von den Beschuldigten ebenfalls körperlich schwer misshandelt worden bis sie an den Folgen starb.Weitere Geschädigte sind aufgerufen sich bei der Polizei unter 0521 545 1155 zu melden.