Responsive image
 
---
---
Archiv der Nachrichten von Bielefeld

Staatsanwalt fordert "lebenslänglich"

Im Prozess um den Gütersloher Doppelmord hat der Staatsanwalt heute vor dem Bielefelder Landgericht eine lebenslange Gefängnisstrafe für den Angeklagten gefordert. Der 29-jährige Angeklagte aus Verl habe das Geschwisterpaar heimtückisch und brutal niedergestochen, sagte er am Vormittag in seinem Plädoyer vor Gericht. Er stützt seine Vorwürfe auf die DNA-Spuren am Tatort und auch auf das Verhalten des Angeklagten nach der Tat. Er hätte wochenlang darüber geschwiegen, dass er den Geschwistern an Heiligabend eine Flasche Wein vorbeigebracht hatte, obwohl er schon als Zeuge vernommen worden war, so der Staatsanwalt. Das Motiv des Verlers sei aber nach wie vor nicht klar. Der Mann hat die Tat bisher abgestritten. Mitte Februar wird dann sein Verteidiger das Schlussplädoyer halten. Mit einem Urteil wird für Ende des Monats gerechnet